Garantiert auffallen

Garantiert auffallen

Es ist wirklich erstaunlich: Aber so eine spezielle Wohnmobil-VW-Bus-Kombination ist sogar für die Kanadier und Amerikaner aussergewöhnlich. Wenn wir für jedes Foto fünf Franken erhalten würden, hätten wir unseren Motor wahrscheinlich bereits reparieren können…

Wir sind die letzten Tage unglaublich viel gefahren. Henri ist es gewohnt, hunderte von Kilometern an einem Tag zu fahren. Kein Problem. Und wir fahren gemütlich im Subaru hinterher. Auch wenn wir nicht mehr navigieren müssen, sind wir doch immer ziemlich müde nach solch langen Fahrtagen. Unser Tagesablauf sieht meistens wie folgt aus:

  • Zwischen sechs und sieben Uhr aufstehen
  • Zmörgelen auf dem Trailer im VW-Bus
  • Abwaschen, duschen und alles wieder verstauen
  • Wasser, Abwasser, Strom vom Wohnmobil abhängen
  • Anhänger anhängen
  • Abfahren
  • Zwei bis drei Stunden fahren
  • Mittagshalt
  • Nochmals ca. drei bis fünf Stunden fahren
  • Zwischen sieben und neun Uhr auf einem RV-Park ankommen
  • Den Anhänger abhängen
  • Wasser, Abwasser, Strom vom Wohnmobil anschliessen
  • VW-Büssli einrichten
  • Nachtessen kochen
  • Apéro nehmen
  • Essen
  • Plaudern, plaudern, plaudern
  • Um ca. 23 Uhr schlafen gehen

Nach einem Jahr in unserem Reisetempo ist dies schon anstrengend für uns. Auf der anderen Seite freuen wir uns natürlich darauf, in Georgetown anzukommen. Dann können wir unser Büssli reisefertig machen und nach Houston bringen.

Trotz dem hohen Tempo haben wir einiges unterwegs gesehen. Sicher auch dank Leah, der Enkeltochter, die immer alles anschauen und fotografieren möchte. So durften wir die Liard Hotsprings geniessen, haben Nordlichter gesehen und Skagway besucht.

Wie ihr seht, ist es uns also überhaupt nicht langweilig. Und Pauline schaut wie eine Mutter zu uns. Wir haben glaub schon ein paar Kilos zugelegt in den letzten Wochen…

In einer Woche sollten wir in Georgetown sein. Wir melden uns dann wieder.

See you
Conny und Remo

Fazit:

  • Floskeln sind nervig (Beispiel: „How are you today?“)
  • Unser Motto: At the end everything is ok. If it’s not ok it’s not the end yet!
« 1 von 47 »

7 Gedanken zu „Garantiert auffallen

  1. Hey Zusammen
    Bei den Fotos vom Jasper Nationalpark und Lake Louise kommen bei mir
    alte Erinnerungen hoch….
    Weiterhin viel Spass und habs guet.
    Frohe Grüsse
    Werner

  2. heidiho ihr zwei,

    schön gohts eu guet! schaad das euers büssli nümme will. btw. was haltisch vom motor vo euerem jetzige fahrbahre untersatz? d’amis bauen der no gern in so büssi i 😉

    gueti zyt und ich freu mi jetzt scho uf der nöchschti bricht.

    gruess martin

  3. Liebe Remo

    Alles Gueti zum runde Geburtsdag !!!!!
    Uf en Art schad, dass ihr scho uf em Heimwäg sind, aber mir fröie uns uf Euch.

    Liebi Griess au an d’Conny

    Markus

  4. Erfreu mich immer an euren Berichten. Spannend, zum Schmunzeln – einfach ein bisschen teilhaben und mitgeniessen.
    Wie auch immer- und wann auch immer. Ich lass mich überraschen.
    Euer Motto ist klasse!
    Herzlicher Gruss, Karin

  5. Zurück von unseren Sommeraktivitäten habe ich wieder einmal eure Weltreiseseite aufgerufen.
    Wirklich abenteuerlich, was ihr alles erlebt habt. Schön, dass ihr es bis zum Nordmeer geschafft habt.
    Und getreu eurem Motto:
    At the end everything is ok. If it’s not ok it’s not the end yet!

    wünschen wir euch gutes Weiterkommen.

    Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Translate »